+1 Punkt
in Rechtsprechung von (160 Punkte)
Als ich letzte Woche bei Ikea etwas kaufen wollte, hat mich der Security-Mensch davon abgehalten, das Gebäude zu betreten, weil ich keine Maske getragen habe. Ich habe ihm von meinem Attest erzählt, er meinte: Trotzdem, ohne Maske kein Reinkommen. Als ich mein Attest nochmal erwähnte, meinte er, ich müsse statt dessen ein Visier tragen, und hat mir eins zum Zusammenbasteln gegeben.
Darf der Security-Mensch mich so behandlen? Mit dem Visier ist mir übrigens übelst schwindlich geworden.

2 Antworten

+1 Punkt
von (4.5k Punkte)
Er darf ( Hausrecht )! Solche Geschäfte haben mich auch in Zukunft unwiederbringlich als Kunden verloren!
+1 Punkt
von (1.3k Punkte)

Ich würde sagen das es auf das Bundesland ankommt. In Baden-Württemberg kann man offensichtlich rechtlich dagegen vorgehen  wegen Diskriminierung. Anwälte von Querdenken711 sagen das.

Mit diesem Schreiben (Querdenken711) kann man darlegen warum man aus "sonstigen Gründen" keine Maske trägt.  Vielleicht ist das in der Verordnung anderer Länder auch so geregelt. Einfach mal die Verordnung suchen und prüfen oder Leute in einer Telegram Gruppe fragen.
 

Willkommen im nichtohneuns.de | FORUM, wo Sie mit anderen Demokraten gemeinsam Antworten auf Fragen unserer Gesellschaft finden können.

Austausch funktioniert meist viel besser, wenn man erst einmal zuhört. Jede Diskussion beginnt in diesem Forum daher mit einer Frage. Welche gesellschaftlichen Fragen beschäftigen Sie zur Zeit?

Impressum | Datenschutz
...